München

münchen,weihnachtsmarkt
© Fritz J. Witzig & C. Reiter / Tourismusamt München

Der Münchner Christkindlmarkt

2,9 Millionen Gäste haben 2007 den Münchner Christkindlmarkt besucht, 2006 waren es noch 2,7 Millionen. Die Besuchertendenz ist seit Jahren steigend. Vor allem viele Schweizer, Italiener, Franzosen und Österreicher schätzen diesen vorweihnachtlichen Warenmarkt. US-Amerikaner, Osteuropäer und Asiaten staunen vor allem über die Engelshaar und den Krippenmarkt. Wenn es dunkel wird und der Schnee auf den Dächern der Marktstandln leuchtet, ist der Münchner Christkindlmarkt auf dem Marienplatz am schönsten.
Die Anfänge sollen mit den sogenannten Nikolausmärkten bereits im 14. Jahrhundert liegen. Zum ersten Mal erwähnt wird 1642 in den Annalen der Stadt eine Nikolaidult in der Kaufinger Straße beim Schönen Turm.  Im Gegensatz zu den anderen Münchner Dulten und Jahrmärkten durfte dieser Markt nur von Münchner Händlern beschickt werden.
Zu Beginn des 19. Jahrhunderts siedelte die Nikolaidult auf den heutigen Promenadeplatz um. "Oberammergauer Ware und Nürnberger Lebkuchen, baumwollene Kinderkleider, Kripperlfiguren und Kaminfeger aus Zwetschgen und Mandeln, Nikolaus-, Nonnen- und Einsiedlerbildchen" gehörten – wie der Chronist Michael Schattenhofer herausfand - zum Sortiment des Nikolausmarktes von 1805. Dieser Mark gilt als Vorgänger des heutigen Christkindlmarktes. Erst seit 1972 findet er in der heutigen Form auf dem Marienplatz statt.  
Das Warenangebot hat sich in den fast 200 Jahren nicht grundlegend geändert. Lebkuchen und Zwetschgenmanderl, Holzwaren aus Oberammergau, Südtirol und dem Erzgebirge und alles weitere, was zur Advents- und Weihnachtszeit gehört, wird heute in über hundert Buden auf dem Marienplatz angeboten.

Attraktionen

Eine besondere Stellung nimmt der große Bereich der Kripperl und des Krippenzubehörs ein. Der Kripperlmarkt am Rindermarkt, ein paar Schritte vom Marienplatz entfernt, gilt als einer der größten in Deutschland und hat eine lange Tradition.

Spezialitäten

Eine besondere Stellung nimmt der große Bereich der Kripperl und des Krippenzubehörs ein. Der Kripperlmarkt am Rindermarkt, ein paar Schritte vom Marienplatz entfernt, gilt als einer der größten in Deutschland und hat eine lange Tradition.

Infos

www.muenchen-tourist.de