Kleines Grill-Lexikon

Anzündkamin

Metallzylinder, in dem Grillkohle mit Hilfe von einem Stück Zeitungspapier innerhalb von 15 Minuten zur perfekten Glut verwandelt wird. Kein Fächeln oder Pusten nötig!

BBQ

Diese Art der Zubereitung bezeichnete das Grillen eines ganzen Wildstückes über/an einem offenen Holzfeuer und das - je nach Größe des Grillgutes - über sehr viele Stunden hinweg. Heute ist der Begriff BBQ stellenweise verwirrend, da er sowohl das normale, direkte Grillen, als auch die langwierigere, indirekte Grillzubereitungsart bezeichnet. Verallgemeinert beschreibt es den generellen Vorgang der Nahrungsmittelzubereitung an einem offenen Feuer/-Grillstätte über einem Rost, Stangen, Haken etc. bei direkter/indirekter Zubereitung mit oder ohne Rauch.

Chutney

Ein Chutney ist eine würzige, süßsaure Soße der indischen Küche. Die Soße hat eine musige
Konsistenz, enthält aber auch ganze Frucht- oder Gemüsestücke.

Dry Rub

(= Trockenmarinade) Die Gewürze werden kräftig in das Fleisch eingerieben und das Grillgut anschließend für mehrere Stunden im Kühlschrank aufbewahrt.

Entrecôte

(= frz. entre „zwischen“, côte „Rippe“) ist ein Steak aus dem Zwischenrippenstück oder der Hochrippe des Rindes. Je nach Verwendung hat das Fleisch ein Gewicht von 350g bis 550g und ist 4-6cm dick. In der modernen Küche wird der Begriff auch für andere Fleischgerichte verwendet. So wird als Fleisch ebenfalls Roastbeef verwendet, und das Portionsgewicht den Ernährungsgewohnheiten entsprechend auf 200g bis 300g reduziert. Aus der Mitte des flachen Roastbeef geschnitten.

Feuerkorb

Ein Feuerkorb ist ein dekoratives und wärmendes Schmuckstück für die Terrasse, der mit Holzscheiten oder Holzkohle befeuert werden kann. Einige Feuerkörbe besitzen zusätzlich eine Grillkohlenschale zum Auffangen der Asche oder einen auflegbaren Grillrost zum Grillen.

Glacen

Glacen ist aus dem englischen entlehnt und bezeichnet den Vorgang, dass Grillgut im Regelfall zum Ende hin, mit einer Zucker/Honig oder Sirup versetzte Gewürzsauce zu bestreichen, um eine glasierte/kandierte Gewürzhaut zu erhalten. z.B. bei Spare Ribs/Schweinerippchen.

Holzkohlebriketts

Grillbriketts werden aus normaler Grillkohle durch Verpressen hergestellt - teilweise unter Hinzunahme eines Bindemittels. Bei Holzkohle und Holzkohlebriketts sichert die DIN 51749 die Brennleistung.

Indirektes Grillen

Bezeichnet eine Grillzubereitungsart bei der das Grillgut nicht unmittelbar über der Glut zubereitet wird. Dieses kann in vielfacher Form geschehen: z.B. Kugelgrill, Smoker, Räucherofen/-tonne, bedingt auch bei einem Grill mit senkrechtem Grillglutbehälter (wird z.B. beim der Spanferkel oder Grillhähnchenzubereitung genutzt und wird auch als Rotissieren bezeichnet).

Jakobsmuscheln

Eignen sich sehr gut zum Grillen: nach Geschmack marinieren und auf Spießchen ca. 5 Minuten garen.

Kugelgrill

Der Kugelgrill ist eine Standgrillform bei der das halbkugelförmige Unterteil und der gleichförmige Deckel im geschlossenen Zustand eine Kugel bilden. Man kann den Kugelgrill sowohl offen als auch geschlossen betreiben. Im geschlossenen Zustand zirkuliert die heiße Luft wie in einem Heißluftofen. Die Temperatur kann durch öffnen und schließen der Belüftungslöcher verändert und dem jeweiligen Grillgut angepasst werden. Direktes Grillen auf dem Rost ist genauso möglich wie indirektes Grillen mit Grillschalen. Am häufigsten werden die Kugelgrills in Verbindung mit Holzkohle benutzt, es gibt jedoch auch welche, die mit Gas betrieben werden.

Liquid Smoke

(= flüssiger Rauch) Der Bezeichnung kommt aus dem Englischen und benennt ein Würzmittel mit Rauchgeschmack.

Mojo

Ist eine scharfe Knoblauch- und Kräutersoße. Mojo wird hauptsächlich auf den Kanaren hergestellt und gehört dort zu den lokalen Spezialitäten. Sie wird meist zu kanarischen Kartoffeln serviert. Die Zutaten und die Zubereitung der Soße sind sehr unterschiedlich und jeder Wirt oder Hersteller auf den Kanaren hütet sein eigenes Familienrezept wie ein großes Geheimnis.

Niedrigtemperaturgaren

Methode, bei der das Gargut zwischen 85° und 120° Celsius über einen längeren Zeitraum schonend gegart wird.

Obst

Dieser Trend hält sich nun schon seit einigen Sommern: Obst grillen. Geeignet sind Erdbeeren, Melone, Pfirsich, Ananas, Mango z.B. Das Obst wird entweder auf  dem Rost oder direkt in der Glut, eingewickelt in Alupapier, gegrillt.

Pit/ Pitten/ Pitting

Ist eine angloamerikanische Grillzubereitungsart, bei der urtümlich eine Erdgrube ausgehoben wird und sich in dieser das Feuer oder die Glut befindet. Hierbei lässt sich ebenfalls die direkte und indirekte Grillmethode einsetzen.

Qualm

Wer starken Qualm vermeiden will und so die nachbarschaftlichen Beziehungen vor Belastungsproben schützen möchte, sollte bei häufigem Grillbedürfnis auf einen Elektrogrill zurückgreifen. Durch die sehr geringe Rauchentwicklung können Sie mit diesem so oft grillen, wie sie möchten und vor allem wo Sie möchten: drinnen und draußen!

Rouille

(französisch: Rost) Bezeichnet eine gelbrote, sämige Sauce und ist die traditionelle Begleiterin südfranzösischer Fischgerichte. Ähnliche Saucen gab es wohl bereits zu römischer Zeit; sie gehört daher zu den ältesten Saucen Europas. Der Name Rouille bezieht sich auf ihre gelbrote Farbe.

Schwenkhooke

(saarl.Schwenkerhaken) Das ultimative Werkzeug für den Grillmeister. Zum Wenden von Grillgut, Drehen von Würstchen und Öffnen von Bierflaschen gleichermaßen geeignet.

Teriyaki-Soße

Besteht aus einer Mischung von Sojasoße, Mirin (süßer japanischer Reiswein), Zucker, Essig sowie Gewürzen und ist für den Glanz, die Zartheit des Fleisches und den besonderen Geschmack der Speisen verantwortlich.

Vertikalgrill

Hierbei ist die Kohle in einem Käfig seitlich zum Gargut angebracht. Dies verhindert, dass Fett auf die heißen Kohlen tropft und giftige Dämpfe entstehen.

Wood Chips

Holzspäne, die beim indirekten Grillen einen zusätzlichen Rauchgeschmack erzeugen.

Yakitori

(jap. = Grillhähnchen) Traditionelles Yakitori besteht aus Spießchen mit Hähnchenfleisch, aber heutzutage versteht man unter Yakitori neben anderen Arten von Fleisch auch Fisch, Meeresfrüchten und vegetarisches Grillgut. Auf das Grillgut wird eine würzige Soße – Tare, bestehend aus Mirin (süßer Sake), Sojasauce und Honig -  aufgetragen und gegrillt, bis es zart ist.

Zucchini

Zucchini ist nur eine von viele Gemüsesorten, die gegrillt fabelhaft schmecken. Man kann sie wahlweise im Ganzen oder in Scheiben geschnitten auf den Rost legen und genießen.